Luzerner Opera-Club will nach Bundesgerichtsurteil schliessen

Die Behörden haben zu Recht die Öffnungszeiten des Luzerner Nachtlokals Opera wegen Lärm eingeschränkt. Das Bundesgericht hat die Beschwerde des Club-Betreibers abgewiesen und das Urteil des Luzerner Verwaltungsgericht bestätigt. Der Besitzer kündigt an, den Club zu schliessen.

Schilder weisen auf Nachtruhe hin. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Nachtclub Opera darf auch an Wochenenden nicht länger offen sein. srf

Seit Dezember 2006 wird am Hallwilerweg im Luzerner Stadtzentrum ein Club mit Restaurant, Disco, Lounge und mehreren Bars betrieben. Von Beginn weg führte der Betrieb im Quartier zu Immissionen - Lärm, Verunreinigungen, Sachbeschädigungen. Trotz diverser Massnahmen der Behörden und des Club-Betreibers blieb die Situation unbefriedigend. Auf Antrag des Stadtrates entzog der Kanton Luzern dem Club deshalb die Bewilligung für die verlängerte Öffnungszeit in der Nacht auf den Sonntag. Statt um 5 Uhr morgens muss der Club zur regulären Sperrstunde um 0.30 Uhr schliessen.

Gericht besiegelt Öffnungszeiten

Dagegen reichte der Betreiber beim Luzerner Verwaltungsgericht und danach beim Bundesgericht Beschwerde ein. Auch das Bundesgericht wies gemäss einer Mitteilung des Luzerner Obergerichts vom Freitag die Beschwerde ab. Der Luzerner Stadtrat und Sicherheitsdirektor Adrian Borgula ist zufrieden: «Beim Opera war einerseits die grosse Menge der Leute das Problem: An einem Wochenende waren bis zu 2000 Leute im Club. Dazu kommt, dass der Clubbetreiber Milos Kant sich gegenüber der Stadt nicht sehr kooperativ gezeigt hat.» Kants Massnahmen, um den Lärm einzudämmen, haben offenbar nicht die gewünschte Wirkung gezeigt: «Es war zwar mehr Sicherheitspersonal vor dem Club. Dadurch verlagerte sich der Lärm aber eher noch mehr ins benachbarte Wohnquartier», sagt Borgula gegenüber dem Regionaljournal.

Opera schliesst

Milos Kant, der Mitinhaber und Clubbetreiber des Operas ist enttäuscht: «Sobald wir die neuen Öffnungszeiten wirklich durchsetzen müssen, werde ich den Club schliessen. Wenn wir die Nacht vom Samstag auf den Sonntag nicht mehr haben, dann lohnt sich der Betrieb für uns nicht mehr. Ich werde alle Angestellten auf die Strasse stellen müssen.»

Laut der Stadt Luzern muss das Opera die Öffnungszeiten in den kommenden ein bis zwei Monaten anpassen.