Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Luzerner Pension Volta erhält Preis der Koechlin Stiftung

Die Pension Volta in Luzern erhält einen Anerkennungspreis der Albert Koechlin Stiftung AKS. Ausgezeichnet werden das Männerwohnheim und seine Trägerschaft für ihr soziales Engagement. Die Preise der AKS werden am Donnerstag in Luzern übergeben.

Wohnhäuser und Strasse in Luzern.
Legende: Die Pension Volta an der Voltastrasse in Luzern. SRF

In der Pension Volta lebten über 50 Männer, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stünden und deren Lebensläufe Bruchstellen aufwiesen, schrieb die Koechlin Stiftung in ihrer Mitteilung zum Anerkennungspreis in der Höhe von 50'000 Franken. Die Männer sind zwischen 18 und 72 Jahre alt.

Trägerin der Pension Volta ist die Genossenschaft Liberales Heim Luzern. Deren Präsident Kurt Bühlmann freut sich über den Preis. Es sei eine Anerkennung der Arbeit von sozial denkenden Menschen. Wie sie das Preisgeld verwenden wird, weiss die Genossenschaft noch nicht.

Geführt wird die Pension Volta vom Ehepaar Susan und Manfred Zimmerli. Die beiden betonen, dass die Pension Volta kein Heim im herkömmlichen Sinn ist. Es gebe keine Einschränkungen, und es werde auch keine Betreuung angeboten.

Die Stimmung im Männerwohnheim sei aber sehr familiär, sagt Manfred Zimmerli. Bewohner Hanspeter Schlienger bestätigt dies, und die Zahlen sprechen für sich: Die Pension ist ausgebucht, und in den letzten Jahren ist die Nachfrage gestiegen.