Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Luzerner Stadträtin Manuela Jost an Brustkrebs erkrankt

Manuela Jost wurde kurz vor Weihnachten operiert. Der Eingriff verlief laut einer Mitteilung der Stadt Luzern ohne Komplikationen. Die Baudirektorin könne die Arbeit Mitte Januar schrittweise wieder aufnehmen.

Manula Jost im Regierungsgebäude
Legende: Die Luzerner Baudirektorin Manuela Jost musste kurz vor Weihnachten operiert werden. Keystone

Bei der Luzerner Stadträtin Manuela Jost wurde bei einer Vorsorgeuntersuchung Brustkrebs in einem frühen Stadium festgestellt. Der Eingriff Ende Dezember verlief laut einer Medienmitteilung der Stadt Luzern ohne Komplikationen.

Laut Anordnung der Ärzte könne die Baudirektorin die Arbeit ab Mitte Januar schrittweise wieder aufnehmen, heisst es weiter. Während ihrer Abwesenheit stehe Stadtpräsident Stefan Roth der Baudirektion vor. Die Rekonvaleszenz von Stadträtin Jost gestalte sich bisher problemlos. Eine Nachbehandlung in Form von Chemotherapie oder Bestrahlung sei in der gegebenen Situation nicht notwendig.

Manuela Jost ist 50 Jahre alt. Sie wurde 2012 als Vertreterin der Grünliberalen Partei (glp) in die städtische Exekutive gewählt.

Mehr dazu am Radio

Mehr dazu am Radio

Heute im «Regionaljournal» um 17:30 Uhr auf Radio SRF 1.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stas
    So jung! Gottseidank ist bis jetzt alles problemlos verlaufen. Hoffentlich bleibt ihr zustand stabil, sodass sie auf die belastenden Nachbehandlungen verzichten kann. Ich wünsche Frau Jost baldige Genesung und alles Gute im Neuen Jahr.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen