Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Ina Karr: «Ich war als Theaterreisende immer wieder in Luzern» abspielen. Laufzeit 05:09 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 17.04.2019.
Inhalt

Luzerner Theater Die neue Intendantin Ina Karr ist die «Wunschkandidatin»

Der Stiftungsrat des Luzerner Theaters hat die Stuttgarterin einstimmig als Nachfolgerin von Benedikt von Peter gewählt.

Ina Karr übernimmt ab Sommer 2021 die Intendanz des Luzerner Theaters. Der Stiftungsrat stellte die Nachfolgerin von Benedikt von Peter am Mittwochmorgen den Angestellten und der Öffentlichkeit vor. Die 50-jährige gebürtige Stuttgarterin ist seit 2014 Chefdramaturgin für Oper am Staatstheater Main und war vorher Operndirektorin am Oldenburgischen Staatstheater.

Der aktuelle Intendant Benedikt von Peter wechselt ans Theater nach Basel. Über 60 Kandidatinnen und Kandidaten hatten sich um seine Nachfolge beworben. Trotz der vielen Bewerbungen habe sich die Findungskommission dafür entschieden, die künftige Intendantin direkt zu berufen. «Mit Ina Karr haben wir unsere Wunschkandidatin gefunden», so die Begründung von Stiftungsrats- und Findungskommission-Präsidentin Birgit Aufterbeck zum einstimmigen Entscheid des Stiftungsrates.

Ina Karr ist bestens vernetzt und verfügt über die Kompetenzen für die Leitung eines Mehrspartenhauses.
Autor: Birigt Aufterbeck SieberStiftungsrats-Präsidentin

Ina Karr sei in allen Sparten bestens vernetzt und verfüge über die notwendigen künstlerischen und betrieblichen Kompetenzen, um ein Mehrspartenhaus zu leiten und den erfolgreichen Kurs des Luzerner Theaters weiterzuführen. Sie werde mit ihrer grossen Theatererfahrung auch wertvolle Impulse für die Planung des neuen Theatergebäudes einbringen.

Das ist die neue Intendantin Ina Karr

Ina Karr wurde 1968 in Stuttgart geboren. Sie studierte Musik, Musikwissenschaft und Neuere Deutsche Literaturgeschichte. Sie war Dramaturgin und Projektleiterin für zeitgenössische Musik und Musiktheater in Mannheim, bevor sie als Operndirektorin an das Oldenburgische Staatstheater wechselte. Schliesslich wurde sie Chefdramaturgin für die Oper am Staatstheater Mainz. 2018 wirkte Ina Karr auch bei den Salzburger Festspielen für Mozarts Oper «Die Zauberflöte» mit.

Zu Beginn war Ina Karr selber Teil der Findungskommission. Bei der Zusammenarbeit sei die Kommission zur Überzeugung gelangt, dass Karr «unseren Anforderungen perfekt entspricht», wird Birgit Aufterbeck in der Mitteilung des Theaters zitiert. Karr sei dann aus der Findungskommission zurückgetreten.

Ich möchte mit meiner Begeisterung für spannende Stoffe die Menschen in Luzern anstecken.
Autor: Ina KarrNeue Intendantin Luzerner Theater

Ina Karrs Vertrag umfasst die Spielzeiten 2021/22 bis 2025/26. Sie freue sich sehr auf ihre Aufgabe in Luzern: «Mein Anliegen ist es, im Zusammenspiel der Sparten ein klares Profil des Hauses zu prägen und mit meiner Begeisterung für spannende Stoffe die Menschen in Luzern und der Region anzustecken.»

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?