Zum Inhalt springen
Inhalt

Luzerner Traditionsunternehmen Seit über 200 Jahren im Geschäft

Rolf Hunkeler führt das Fenster- und Holzbauunternehmen Hunkeler in der 8. Generation. Seine Firma wurde als Familienunternehmen ausgezeichnet, das besonders nachhaltig ist.

Legende: Audio Rolf Hunkeler: «Ich sah die Firma immer als eine Art Geschenk.» abspielen. Laufzeit 07:07 Minuten.
07:07 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 12.10.2018.

Eigentlich wollte die Firma Hunkeler Fenster und Holzbau AG im vergangenen Jahr das 160. Jahr des Bestehens feiern. Doch dann gruben sich zwei Historiker durchs Firmenarchiv und fanden heraus: Das Unternehmen ist schon viel älter. Bereits 1774 nämlich wurde ein Jost Hunkeler im Luzerner Bruchquartier als Zimmermann tätig. «Ich dachte immer, ich leite die Firma in der fünften Generation», sagt Rolf Hunkeler. «Und plötzlich gehörte ich schon zur achten. Das ist schon eindrücklich.»

Lieber langfristige statt kurzfristige Erfolge

Das fand auch die Jury des Family Business Awards, der diesen Sommer in Bern zum siebten Mal verliehen wurde. Sie zeichnete den Betrieb, der heute in Ebikon beheimatet ist, als besonders nachhaltig handelndes Familienunternehmen aus. Weil für die Firma «Traditionsbewusstsein und Innovationsgeist keinen Widerspruch» bilde. Und weil nicht das kurzfristige Ergebnis im Fokus stehe, sondern der langfristige Erfolg.

Ich dachte immer, ich leite die Firma in der fünften Generation. Und plötzlich gehörte ich schon zur achten.
Autor: Rolf HunkelerGeschäftsleiter

Ausschlaggebend für den Preis war auch die ökologische Grundhaltung des Unternehmens. Schon früh brachte die Hunkeler Fenster AG ein Fenster mit einer speziellen Wärmedämmung auf den Markt.

Zudem wird auch bei der Produktion auf die Umwelt geachtet: Die Heizung der Produktionsstätte in Ebikon wird mit Spänen betrieben, auf dem Dach ist eine Photovoltaikanlage installiert und ermöglicht eine möglichst nachhaltige Produktion. «Diese Umweltthemen sind uns sehr wichtig», sagt Rolf Hunkeler. «Ich habe mich schon früh dafür zu interessieren begonnen und darauf geachtet, dass wir hier innovative Produkte entwickeln.»

Engagement für IV-Bezüger

Ein weiterer wichtiger Eckpfeiler des Unternehmens ist die Wahrnehmung einer gesellschaftlichen Verantwortung. «Wir sind der Ansicht, dass wir gut zu unseren Angestellten schauen sollten», sagt Rolf Hunkeler. Der Betrieb mit seinen rund 60 Angestellten bietet Lehrlinge aus, beschäftigt auch IV-Bezüger und sorgt so dafür, dass benachteiligte Menschen nicht vollständig aus dem Erwerbsleben hinausfallen.

Die Firma wird übrigens auch weiterhin ein Familienbetrieb bleiben: Die Nachfolge ist geregelt, bereits steht die 9. Generation in den Startlöchern.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.