Zum Inhalt springen
Inhalt

Luzerner Wirtschaftsförderung «Wir sind auch für die kleinen Unternehmen da»

Legende: Audio «Ich möchte in der Kommunikation Akzente setzen.» abspielen. Laufzeit 05:07 Minuten.
05:07 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 12.04.2018.

Seit dem 1. März ist Ivan Buck für die Wirtschaftsförderung im Kanton Luzern verantwortlich. Er übernahm das Amt von Walter Stalder, der sich nach 12 Jahren pensionieren liess. Buck leitet als Direktor ein achtköpfiges Team und ist Herr über das 2,2 Millionen Franken Budget der Wirtschaftsförderung.

Einer der ersten öffentlichen Auftritte Bucks war bei einem Anlass der Luzerner Unternehmen. Diese Vereinigung ist eine Art Alternative zum Luzerner Gewerbeverband mit diversen kleinen KMUs aus der Stadt Luzern. Und diese Vereinigung ist eher kritisch eingestellt gegenüber der Wirtschaftsförderung. Ihr Tenor: Was macht Ivan Buck für die kleinen Firmen?

Keiner zu klein, um wichtig zu sein.
Autor: Ivan BuckDirektor Wirtschaftsförderung Luzern

Die Wirtschaftsförderung sei eine Anlaufstelle für alle Unternehmen, egal wie gross sie sind, sagt Buck. Mit den 400 grössten Firmen Luzerns sei er regelmässig in Kontakt. Bei allen anderen Unternehmen sei man reaktiv, das heisst: «Kleinunternehmungen können mit ihren Anliegen auf uns zukommen und zusammen versuchen wir dann das Problem zu lösen».

Kein Kurswechsel

Ivan Buck wird die Wirtschaftsförderung nicht radikal verändern. Einige Feinjustierungen wird er vornehmen, zum Beispiel im Bereich der Kommunikation «Wir wollen unsere Angebote besser bekannt machen», erklärt der ehemalige Leiter Verkauf und Marketing der Zentralbahn AG.

Ivan Buck

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen
Ivan Buck

Ivan Buck ist 44-jährig und lebt mit seiner Familie (drei Kinder) in Oberkirch im Kanton Luzern. Vor der Wirtschaftsförderung war er Leiter Marketing und Verkauf bei der Zentralbahn AG. Zuvor war er Leiter Marketing bei der RailAway AG in Luzern. Buck ist ausgebildeter Betriebsdisponent und diplomierter Tourismus-Experte.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.