Majorz-Initiative nimmt im Kanton Schwyz eine erste Hürde

Die Mitglieder des Schwyzer Kantonsparlamentes sollen im Majorzverfahren gewählt werden. Dies fordert die SVP. Die nötigen Unterschriften für eine entsprechende Verfassungsinitiative sind nun beisammen.

Rathaus in Schwyz Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die SVP will für das Kantonsparlament, das im Rathaus in Schwyz tagt, Wahlen im Majorzverfahren. Keystone

Zusatzinhalt überspringen

Mehr dazu am Radio

Mehr dazu am Radio

Heute im «Regionaljournal» um 17:30 Uhr auf Radio SRF 1.

Die Initiative «für ein einfaches und verständliches Wahlsystem» sei von mehr als den nötigen 2000 Stimmberechtigten unterzeichnet worden. Sie sei damit zustande gekommen, heisst es im Amtsblatt.

Der Kanton Schwyz diskutiert aktuell über sein künftiges Wahlsystem. Die SVP möchte, dass weiterhin jede Gemeinde einen Wahlkreis bildet und dass in diesen die Parlamentsmandate im Majorz vergeben werden.

Im Kanton Schwyz besteht für die Mandatsverteilung für die Kantonsratswahlen 2016 keine rechtliche Grundlage mehr. Im März 2013 erklärte die Bundesversammlung den Wahlmodus für den Kantonsrat in der Schwyzer Verfassung für ungültig.