Mehr Gewinn für Logistikkonzern Kühne + Nagel

Kühne + Nagel hat im letzten Geschäftsjahr einen Reingewinn von über 640 Millionen Franken verbucht. Das sind gut 6 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Umsatz stieg um 1,7 Prozent auf über 21 Milliarden Franken.

Der Logistikkonzern Kühne+Nagel hat im vergangenen Jahr, trotz nur leicht gewachsenem Umsatz, spürbar mehr verdient. Auch operativ konnte das Unternehmen zulegen: Der Betriebsgewinn (EBIT) stieg um 7,6 Prozent auf 819 Millionen Franken. Derweil erhöhte sich der Umsatz lediglich um 1,7 Prozent auf rund 21,3 Milliarden Franken, wie das Unternehmen aus Schindellegi SZ am Mittwoch bekannt gab.

«Einen entscheidenden Anteil an der deutlichen Rentabilitätssteigerung hatte der Turnaround im Landverkehr. Erstmals wurden über vier Quartale hinweg schwarze Zahlen geschrieben», äusserte sich Konzernchef Detlef Trefzger.
Auch in der Luftfracht sei die Leistung überdurchschnittlich gewesen, ein besseres Ergebnis habe es auch in der Kontraktlogistik gegeben. In der Seefracht sei es trotz hoher Volatilität bei den Frachtraten und negativer Währungseffekte gelungen, die Margen bei gesundem Wachstum stabil zu halten.

Sendungsbeitrag zu diesem Artikel

  • Kuehne und Nagel in guter Form

    Aus Tagesschau vom 25.2.2015

    Der Logistikkonzern Kühne und Nagel steigerte im vergangenen Jahr seinen Umsatz auf fast 22 Milliarden Franke – ein Plus von 1.7 Prozent. Mit 644 Millionen Franken hat auch der Gewinn um sechs Prozent zugenommen.