Mehr Touristen in der Region Luzern-Vierwaldstättersee

Die Zahl der Übernachtungen in Schweizer Hotels ist im ersten Halbjahr leicht zurückgegangen. Ganz anders fällt das Bild für die Zentralschweiz aus. In der Region Luzern-Vierwaldstättersee resultiert ein Plus von fast sechs Prozent.

Blick auf den Vierwaldstättersee mit Dampfschiff Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Region Luzern-Vierwaldstättersee ist bei Touristen beliebt. Keystone

In der Region Luzern-Vierwaldstättersee können sich viele Hoteliers die Hände reiben: Im ersten Halbjahr 2015 wurden über 1,6 Millionen Logiernächte registriert. Das sind 90'000 oder fast sechs Prozent mehr als zur gleichen Zeit im Vorjahr.

Zwar habe die Nachfrage von Gästen aus dem Euroraum und aus Russland abgenommen, heisst es bei Luzern Tourismus auf Anfrage. Diesen Rückgang hätten die asiatischen Touristen allerdings mehr als wettgemacht: Aus Asien hätten über 30 Prozent mehr Gäste in der Region Luzern übernachtet.

Es bewähre sich in vielen verschiedenen Märkten aktiv zu sein, sagte ein Sprecher von Luzern Tourismus weiter.

Im ersten Halbjahr 2015 sind in Schweizer Hotels insgesamt 17 Millionen Übernachtungen registriert worden. Das ist ein Minus von 0,6 Prozent, wie die neusten Zahlen des Bundes zeigen.