Zum Inhalt springen
Inhalt

Nach nächtlichem Brand Mehrfamilienhaus in Geiss evakuiert

In der Nacht auf Montag haben in Geiss 14 Personen notfallmässig ihr Haus verlassen müssen. Grund dafür war ein Brand, der am Sonntag um 23:30 Uhr ausgebrochen war. Verletzt wurde niemand.

Beschädigtes Haus
Legende: Der Brand richtete im Gebäude grosse Schäden an. zvg/Kapo

Wie die Staatsanwaltschaft Luzern mitteilt, brannte erst die Fassade und später das gesamte Mehrfamilienhaus im Zentrum von Geiss. 14 Hausbewohner mussten evakuiert werden. Das Haus wurde beim Feuer stark beschädigt.

Im Einsatz standen 60 Personen der Feuerwehren Menznau und Wohlhusen und der Rettungsdienst 144. Wieso es brannte, ist noch unklar. Die Brandursache wird von den Branddetektiven der Luzerner Polizei abgeklärt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.