Zum Inhalt springen

Header

Junge Menschen vor einem Haus
Legende: Eine bunte, internationale Gruppe: Die Teilnehmerinnen des Sommerkurses. Angela Hefti (3.v.l.) hat viel organisiert. zvg
Inhalt

Zentralschweiz Menschenrechte im Fokus: ein besonderer Sommerkurs in Luzern

Studierende aus aller Welt setzen sich mit der konkreten Umsetzung der Menschenrechte auseinander. Der Sommerkurs in Luzern versteht sich auch als Entwicklungsprojekt.

Nebst Studierenden aus Industrienationen wie den USA oder Kanada können auch junge Leute aus Entwicklungsländern am Sommerkurs teilnehmen. «Sie sollen das, was sie hier in den Kursen lernen, direkt umsetzen können. So haben wir beispielsweise eine Frau hier, die am kenianischen Supreme Court arbeitet. Wir hoffen natürlich, dass sie das, was sie lernt, auch bei den Urteilen einbringen kann», sagt die stellvertretende Direktorin des Kurses, Angela Hefti.

Fiktiver Gerichtsfall als Training

«Speziell ist, dass wir einen fiktiven Gerichtsfall vorbereiten, den die Studierenden dann vor einem fiktiven Gericht präsentieren müssen. In diesem Jahr geht es ums Thema Abtreibung in einem Land, in dem Abtreibung verboten ist», so Hefti weiter.

Daneben gibt es Vorlesungen. Ein Inhalt hier: Wie kann man international tätige Unternehmen in Entwicklungsländern zur Verantwortung ziehen?

Bei der Universität Luzern erhofft man sich von den Kursen auch einen höheren internationalen Bekanntheitsgrad.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger  (robo)
    4. (!) Versuch, diesen Kursteilnehmer(innen) (oder deren Sympathisanten) eine Frage zu stellen: Habe ich, der sich Sorgen macht um die unkontrollierbar gewordenen "Völkerwanderung" und somit die völlige Vermischung vieler verschiedenen Kulturen, auch Anrecht auf die Menschenrechte? Oder muss ich mich weiterhin als verhasster, fremdenfeindlicher Rassist beschimpfen lassen? Haben wirklich nur jene Menschen "der anderen Seite" Menschenrechte, für die sich deren Ideologen dermassen einsetzen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen