IT-Ausbildung Migros Luzern lanciert Institut für Informatiker-Ausbildung

Die Genossenschaft Migros Luzern will mit einem neuen Institut pro Jahr 200 Personen zu IT-Fachkräften weiterbilden.

Das IBAW bietet ab Herbst 2017 in Bern, Winterthur, Basel, Luzern, Zug und Sursee acht verschiedene Studiengänge sowie Seminare an. Als Beispiele werden in der Mitteilung der Diplomierte Wirtschaftsinformatiker HF oder der Diplomierte Techniker HF genannt. «Das IBAW richtet sich sowohl an Private wie auch an Unternehmen», sagt Antonia Reinhard, Sprecherin der Migros, gegenüber dem Regionaljournal Zentralschweiz. Die Ausbildungen können berufsbegleitend gemacht werden - sie dauern bis zu drei Jahren.

Grosser Mangel an Fachkräften

IT-Fachkräfte seien Mangelware, teilte die Genossenschaft Migros Luzern am Mittwoch mit. Die Schweiz könne den Fachkräftebedarf heute nur durch Zuwanderung decken. Bis ins Jahr 2025 brauche das Land allein in der Informatik über 25'000 zusätzliche Technologiefachkräfte.

Das IBAW ist eine eigenständige Marke innerhalb der Migros Luzern. Es soll selbsttragend arbeiten.