Millionen-Zuschuss für geplantes Sport-Zentrum in Oberkirch

Nach dem Bund beteiligt sich nun auch der Kanton Luzern mit vier Millionen Franken an dem Projekt. Das Geld kommt allerdings nicht aus der Staatskasse.

Das Sportzentrum auf dem «Campus Sursee» (auf Oberkircher Boden) kostet nach den heutigen Plänen rund 55 Millionen Franken. Für das Geld soll unter anderem ein Hallenbad mit einem 50-Meter-Schwimmbecken, einem Taucher- und einem Ausbildungsbecken entstehen. Dazu eine Dreifach-Sporthalle sowie weitere Sportanlagen.

Schwimm-EM

Der Kanton Luzern greift nun auf den Swisslos-Sportfonds zurück, um das Projekt zu unterstützen. Mit den vier Millionen Franken setze der Kanton ein Zeichen für Infrastrukturbauten auf der Landschaft, heisst es in einer Mitteilung. Beim geplanten Schwimmsport-Zentrum handle es sich um eine Anlage von nationaler Bedeutung und internationaler Ausstrahlung. Der Bund hatte bereits im letzten Sommer ebenfalls vier Millionen Franken zugesagt.

Der Baustart ist für 2017 vorgesehen – die Eröffnung für 2018. Bauherrin ist die Stiftung Campus Sursee. In der neuen Anlage sollen nach dem Willen der Initianten Schwimm-Europameisterschaften sowie nationale und regionale Wettkämpfe stattfinden. Die Anlagen sollen neben Schwimmvereinen auch der Polizei, der Armee und Schulen zur Verfügung stehen.