Mit Tanzen zu mehr Bewegung animieren

Hip-Hop und andere moderne Tanzstile haben am Samstag die Aula der Kantonsschule Alpenquai in Bewegung gebracht: 600 Schülerinnen und Schüler traten am ersten Luzerner School Dance Award auf.

Eine Gruppe Mädchen tanzt auf der Bühne. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die jungen Tänzerinnen (und vereinzelte Tänzer) waren mit vollem Einsatz auf der Bühne dabei. zvg

Ziel sei es, Schülerinnen und Schüler zu mehr Bewegung zu animieren, und zwar auch solche, die sich in einem Sportverein nicht wohl fühlten, sagt Philipp Wermelinger, Beauftragter für Sport und Bewegung des Kantons Luzern: «Nicht alle Kinder und Jugendliche finden zum Beispiel Fussball toll.»

Grosses Echo

Das Echo auf die erste Ausschreibung des Wettbewerbs war gross: 43 Teams aus dem ganzen Kanton haben sich angemeldet.Sie trainierten seit den Herbstferien für ihren Auftritt und konnten sich dabei auch von professionellen Coaches beraten lassen. Der Anlass soll im nächsten Jahr wiederholt werden.

Die Auftritte in der proppenvollen Kanti-Aula wurden frenetisch beklatscht. Die Schülerinnen und Schüler waren mit vollem Einsatz dabei: «Wir haben seit Oktober jeden Donnerstag und Freitag nach der Schule trainiert», sagten zum Beispiel die Sechstklässlerinnen aus dem Schulhaus Rainheim in Wolhusen. Es hat sich gelohnt: Für den zweiten Platz in ihrer Kategorie gab es einen Pokal.