Zum Inhalt springen

Header

Audio
Rolf Sommer: «Die Arbeit mit den Darstellern ist herzerwärmend»
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 09.01.2020.
abspielen. Laufzeit 07:37 Minuten.
Inhalt

Musical im Theater Uri Der Verein «Eigägwächs» hat einen grossen Fisch an Land gezogen

Sie führen das Musical «Big Fish» auf. Das Stück basiert auf dem gleichnamigen Film von Tim Burton.

Die Proben laufen auf Hochtouren. Am Samstag feiert «Big Fish», Link öffnet in einem neuen Fenster Premiere. Das Broadway-Musical wurde in Chicago und in New York erstmals 2013 aufgeführt. In Altdorf im Theater Uri wird auf Deutsch gesungen und gespielt. Für den Theaterverein «Eigägwächs» sei das Musical sehr geeignet, da es über unzählige grosse und kleine Rollen verfüge und viele Ensemble-Szenen und diverse Tanzeinlagen beinhalte. Es ist das erste Mal, dass «Big Fish» in der Schweiz zu sehen ist.

Verein Eigägwächs

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Der Verein «Eigägwächs» wurde von einer bunt zusammengewürfelten Gruppe Theaterbegeisterter im Jahr 2008 gegründet. Ein Hauptanliegen des Vereins ist es, die Freude am Theaterspielen zu pflegen und in neue Herausforderungen hineinzuwachsen. Er organisiert im Zweijahresrhythmus eigene Theaterprojekte. Bei jedem Projekt wirken Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Menschen mit einer Behinderung mit. Der Verein veranstaltet auch Workshops und führt auch andere gesellschaftliche Aktivitäten durch. Mit ihren Projekten fördert die Theatergruppe «Eigägwächs» die Vielfalt der Theaterszene im Kanton Uri.

Am Donnerstag wurde bekannt, dass der Verein «Eigägwächs» den Anerkennungspreis der Albert Koechlin Stiftung erhält. Der Preis ist mit 30'000 Franken dotiert.

Regie führt der Urner Rolf Sommer. Er ist seine zweite «Eigägwächs»-Produktion. Rolf Sommer ist ausgebildeter Musical-Darsteller. Hier zu inszenieren sei für ihn etwas ganz Besonderes: «Auf dieser Bühne habe ich als Jugendlicher meine ersten Theatererfahrungen gesammelt. Das Theater Uri ist mir darum sehr vertraut.»

Die Zusammenarbeit mit dem Verein «Eigägwächs» sei für ihn schlicht herzerwärmend, sagt Rolf Sommer. «Hier spielen Kinder, ältere Menschen sowie acht geisitg beeinträchtigte Menschen. Eine bunt zusammengewürfelte Truppe - das ist spannend und eben herzerwärmend.» Die Arbeit sei eine Herausforderung - aber in erster Linie sehr lehrreich für ihn. «Hier konnte ich meine ersten Regieerfahrungen sammeln, und dabei wird mir ein sehr grosses Vertrauen geschenkt», sagt Rolf Sommer. Damit sei aber auch eine grosse Verantwortung verbunden.

Budget von einer Viertelmillion

Rund 100 Mitwirkenden sind auf und neben der Bühne mit dabei beim Musical «Big Fish». Auch finanziell ist die Produktion eine «grosse Kiste», mit einem Budget von rund einer Viertelmillion Franken. «Der Kanton Uri ist zwar ein kleiner Kanton, aber auch sehr kulturbegeistert», sagt Regisseur Rolf Sommer. Hier wisse man, dass das Publikum eigene Produktionen schätze und auch besuche. «So können wir grosszügiger budgetieren als andere Laientheater und auch Mal, wie in diesem Jahr, auf ein unbekanntes Stück setzen.»

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?