Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Musical statt Operette im Stadttheater Sursee

Das Stadttheater Sursee spielt in der Saison 2014 das Musical «Anything Goes» von Cole Porter. Es ist erst das dritte Mal, dass die Operettenbühne in ihrer über 200-jährigen Geschichte ein Musical inszeniert.

Szene aus dem Musical «Anything Goes». Tanzende Leute auf einem Kreuzfahrtschiff.
Legende: Das Musical «Anything Goes» spielt auf einem Kreuzfahrtschiff. Stadttheater Sursee

Das Broadway-Musical handelt von der Überfahrt einer bunt zusammengewürfelten Reisegesellschaft auf einem Kreuzfahrtschiff von New York nach London. Bei der Surseer Produktion mit Chor, Big Band und Stepptanzeinlagen wirken rund 150 Personen mit.

Die Musik-und Theatergesellschaft Sursee gibt es seit über 200 Jahren. Hauptsächlich wurden seither Operetten aufgeführt. «Anything Goes» ist nach «Anatevka» und «Kiss Me Kate» erst die dritte Musicalproduktion in Sursee.

Dass das Stadttheater nun eine Musical-Produktion in Angriff nehme, sei eine Gratwanderung, sagt Isabelle Ruf-Weber, die künstlerische Leiterin am Stadttheater.

«Einerseits möchten wir nicht unser Operetten-Publikum vergraulen, andererseits geht es darum, ein neues Publikum anzusprechen.» Dabei sei das Musical von Cole Porter ideal, weil es Swing-Musik beinhalte, die auch das ältere Publikum begeistern könne.

«Anything Goes» feiert am 11. Januar 2014 Premiere. Geplant sind bis Ende März 29 Vorstellungen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.