Engelberg Langlauf Nadine Fähndrich ist Zentralschweizer Langlaufmeisterin

Die 21-jährige Nadine Fähndrich aus dem Luzerner Eigenthal gewinnt in Engelberg das Sprintrennen. Zum ersten Mal wurde der Titel in einem Sprintrennen vergeben. Nicht alle Athleten seien davon begeistert gewesen, sagt OK-Präsident Beat Waser. Aber man müsse auch «Neues wagen».

Erstmals wird der Zentralschweizer Langlaufmeistertitel in einem Sprintrennen vergeben. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Erstmals wurde der Zentralschweizer Langlaufmeistertitel in einem Sprintrennen vergeben. zvg Roland Bösch

Der Zentralschweizer Schneesportverband geht neue Wege. Zum ersten Mal in der Geschichte wurden die Langlaufmeisterschaften in Engelberg im Sprint und nicht über die Distanz ausgetragen. Nicht alle waren davon begeistert, sagt OK-Präsident Beat Waser. Aber: «Während des Laufs hatten alle den Plausch».

Bei den Frauen gewann Nadine Fähndrich. Die 21-jährige Luzernerin stiess erste vor einer Woche in Müstair mit ihrem 4. Rang in die Weltspitze vor. Platz 2 belegte Maja Niederberger aus Nidwalden und Rang 3 ging an die Luzernerin Claudia Schmid. Bei den Herren gewan Pascal Wolf aus Obwalden, vor Bruno Joller aus Nidwalden und Roman Bricker aus Uri.