Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nein zum Baukredit Kantonsschulhäuser in Ausserschwyz werden nicht zusammengelegt

Umstrittener Kanti-Neubau

Kanton Schwyz: Kantonsschule Ausserschwyz (KSA): Ausgabenbewilligung für die Realisierung von Neubauten in Pfäffikon

  • JA

    44.6%

    20'118 Stimmen

  • NEIN

    55.4%

    25'016 Stimmen

Das Schwyzer Stimmvolk ist gegen einen Kredit von 92 Millionen Franken für eine neue Kanti in Pfäffikon. Dort hätten die heutigen Kantonsschulen von Pfäffikon und Nuolen zusammengelegt werden sollen.

Der Kantonsrat hatte diesen Neubau deutlich bewilligt. Gegen diesen Entscheid wurde das Referendum ergriffen, deshalb die Volksabstimmung. Das Referendumskomitee kritisiert etwa die hohen Kosten und die Stilllegung des Mittelschulstandorts Nuolen.

Zukunft der Schulen ist offen

Die Schulhäuser Pfäffikon und Nuolen müssen dringend saniert werden. Für Bildungsdirektor Michael Stähli geht es deshalb zurück auf Feld eins: «Der Handlungsbedarf ist an beiden Standorten weiterhin gegeben. Mit dem Nein sind diese Probleme nicht gelöst.»

Ob ein weiteres Neubauprojekt folgt, da wollte sich der Regierungsrat nach der Abstimmung nicht festlegen: «Wir müssen das Ergebnis zuerst gründlich analysieren.»

Für Roland Egli, der die Gegnerschaft der Zusammenlegung anführt, ist aber schon entschieden: «In Pfäffikon braucht es einen Ersatzbau für die desolate Infrastruktur. Der Führung der Kantonsschule Ausserschwyz muss klar werden: Es braucht unbedingt zwei gleichberechtigte Standorte.»

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.