Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Neue Ausstellung über das Leben im Online-Zeitalter

Im Vögele Kulturzentrum in Pfäffikon startet eine Ausstellung, die den Einfluss der neuen Kommunikationstechniken auf unseren Alltag zum Inhalt hat. In der Ausstellung «i.ch_wie online leben uns verändert» geht es nicht um die monderne Technik, sondern den realen Umgang mit der virtuellen Welt.

Für die meisten Leute gibt es keinen Alltag mehr ohne Internet, Facebook oder Instagram. Surfen, chatten, liken oder simsen gehören zum Leben vieler nicht nur jungen Menschen. Die modernen, virtuellen Kommunikationsmittel prägen den realen Alltag.

Genau dies nimmt die Ausstellung «i.ch_wie online leben uns verändert» zum Thema. An sechs verschiednen Posten im Vögele Kulturzentrum in Pfäffikon wird der Einfluss dieser neuen Kommunikatonstechniken auf jeden Einzelnen und auf die Gesellschaft thematisiert.

Zum Nachdenken anregen

«Alles was wir online tun, wird weiter verwertet», sagt Monica Vögele, Stiftungsratspräsidentin des Kulturzentrums. Deshalb sei es wichtig, sich bewusst zu werden, welchen Einfluss diese virtuelle Realität auf unser reales Dasein hat. Die Ausstellung will keine Wertung machen, dafür soll jeder für sich selber zum Nachdenken über sein Online-Verhalten angeregt werden.

Die Ausstellung im Vögele Kulturzentrum in Pfäffikon dauert vom 22.11.2015 bis zum 20.03.2016

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.