Zum Inhalt springen
Inhalt

Neue Direktorin Spital Schwyz soll weiterhin eigenständig bleiben

Ab Februar übernimmt Franziska Föllmi-Heusi als neue Direktorin die Co-Leitung des Spitals Schwyz.

Im Spital Schwyz steht ein Führungswechsel an. Anfang Februar tritt Franziska Föllmi-Heusi die Nachfolge der heutigen Direktorin Kerstin Moeller an. Franziska Föllmi wird das Spital zusammen mit dem Ärztlichen Direktor in einer Co-Leitung führen. Das Spital hat die neue Co-Direktorin am Freitag vorgestellt.

Ein Mann und zwei Frauen
Legende: Direktorin Kerstin Moeller, Jürg Krummenacher (Präsident Krankenhausgesellschaft) und die neue Direktorin Franziska Föllmi (von links). SRF/Andy Hochstrasser

Auch unter der neuen Leitung soll das Spital Schwyz als eigenständiges Unternehmen geführt werden. Damit beschreitet das Spital einen anderen Weg als die Spitäler in anderen Zentralschweizer Kantonen, wo zum Beispiel die Spitäler von Nidwalden, Obwalden und Luzern enger zusammen arbeiten wollen.

Franziska Föllmi-Heusi ist die neue Spitaldirektorin

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Franziska Föllmi-Heusi übernimmt auf Anfang Februar in Co-Leitung mit dem Ärztlichen Direktor Roger Schlüchter die Direktion des Spitals Schwyz. Die 39-jährige aus Feusisberg ist studierte Politologin und Volkswirtschafterin. Nach verschiedenen Tätigkeiten als Projektleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin war sie zuletzt Geschäftsführerin des Dekanats der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich.

Der Präsident der Krankenhausgesellschaft, Jürg Krummenacher, begründet dies mit der guten Ausgangslage des Spitals Schwyz: Die Spitalregion Schwyz sei gross genug, dort lebten rund 66'000 Menschen. Ausserdem arbeite das Spital mit anderen Spitälern wie dem Triemli-Spital in Zürich zusammen.

Allerdings verliere das Spital Schwyz Patientinnen und Patienten an die Spitäler in Luzern - vor allem aus dem Raum Küssnacht. Das wollen die Spitalverantwortlichen ändern und das Angebot des Spitals Schwyz darum bekannter machen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.