Zum Inhalt springen

Header

Audio
Neue Doppelgelenkbusse brauchen neue Fahrleitungen
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 04.02.2020.
abspielen. Laufzeit 01:48 Minuten.
Inhalt

Neue Linie 3 geplant Nach Littau sollen künftig Trolleybusse fahren

  • Mit einer neuen Fahrleitung und batteriebetriebenen Bussen wollen die Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) den Luzerner Stadtteil Littau ab Ende 2023 ins Trolleybusnetz einbinden.
  • Die neue Linie 3 soll von Littau Gasshof über den Bahnhof Luzern bis ins Würzenbach-Quartier fahren und die Dieselbuslinie 12 ablösen.
  • Zwischen Kreuzstutz und Michaelshof ist eine 1,7 Kilometer lange Fahrleitung geplant; die Kosten werden auf drei Millionen Franken geschätzt.

Dank grösseren Doppelgelenkbussen soll die Kapazität der Linie 3 erhöht werden. Den flacheren Streckenabschnitt ab Michaelshof bis Gasshof können die neuen Busse dank Batterietechnik ohne Fahrleitung zurücklegen.

Für die neuen Fahrleitungen sind Masten sowie Mauerbefestigungen notwendig. Von diesen Bauarbeiten sind rund 80 Hauseigentümerinnen und -eigentümer betroffen. Mit ihnen sollen einvernehmliche Lösungen gesucht werden.

Verlängerung vorgesehen

Der Ausbau ist Teil der E-Bus-Strategie des Verkehrsverbunds Luzern, der den Ersatz von Dieselbussen vorsieht. Zudem zeichne sich in Littau eine grosse Siedlungsentwicklung ab, die mehr Kapazität erfordert. Abhängig davon wird die Linie 3 später von Gasshof bis Tschuopis verlängert.

Bei der Endstation im Bereich Gasshof ist eine Ladeinfrastruktur vorgesehen. «Diese sollen die Busse aber nur nutzen, wenn sie aus verkehrstechnischen Gründen längere Zeit dort stehen müssen», sagt Andreas Zemp, der Leiter Technik bei den VBL.

In Zukunft soll auch die neue Linie 30 zwischen Littau und Ebikon als Batterie-Trolleybus verkehren. Damit könne die neue Fahrleitungs- und Ladeinfrastruktur von zwei Buslinien gemeinsam genutzt werden.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Mehr aus ZentralschweizLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen