Zum Inhalt springen
Inhalt

Neue Touristenattraktion Basler Stararchitekten bauen auf dem Titlis eine neue Bergstation

Die weltbekannten Architekten Herzog & de Meuron realisieren den Neubau der Bergstation und der Richtstrahlantenne.

Schneebedeckte Bergspitze mit einer Richtstrahl-Antenne darauf.
Legende: Die 50 Meter hohe Stahlkonstruktion des Richtstrahlturmes wurde 1979 bis 1985 erstellt und soll auch ausgebaut werden. zvg TITLIS Bergbahnen

Die Titlis Bergbahnen wollen die Bergstation auf dem Titlis ersetzen. Verantwortlich für das Gesamtkonzept auf dem Gipfel sind die Basler Architekten Herzog & de Meuron.

Im Rahmen des Projekts «Titlis 3020» soll die Bergstation auf 3020 Metern Höhe aus dem Jahr 1967 neu gebaut werden. Sie könne die heutigen und zukünftigen Anforderungen nicht mehr erfüllen, obwohl sie in den vergangenen 50 Jahren mehrmals erweitert und umgebaut worden sei, teilten die Bergbahnen mit. Ein Umbau wäre demnach nicht nachhaltig.

Auch Richtstrahlturm soll genutzt werden

Die 50 Meter hohe Stahlkonstruktion des Richtstrahlturms wurde von 1979 bis 1985 erstellt und gehört seit dem Jahr 2003 den Titlis Bergbahnen. Der Turm ist über einen Stollen mit der Bergstation verbunden und soll nun ausgebaut werden.

Auch sollen die Zugänge zum Turm auf dem Gipfel aufgewertet und für die Öffentlichkeit geöffnet werden. Bisher war die Anlage der Öffentlichkeit nicht zugänglich.

Im vergangenen Jahr haben die Architekten von Herzog & de Meuron einen Masterplan für den Gipfel entwickelt und ein architektonisches Gesamtkonzept entworfen. Die detaillierten Pläne werden am 5. November vorgestellt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von martin blättler (bruggegumper)
    Hoffentlich ist die Nutzungsdauer länger als die der basler Uhrenhalle.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Gré Stocker-Boon (GréStocker-Boon)
    Nun, ich bin keine Stararchitektin,aber u.a. auch Visionärin,bewundere aber die Schweizer Architekten und Rem Koolhaas,Robbert und Rudolf Das u.a. Rotterdam/ NL lässt grüssen.Ich selber kann mir vorstellen wie schon mal erwähnt,an den vier Ecken der Schweiz einzigartiges enstehen zu lassen.Mit Anregungen von "Visions on the Future" von den Gebrüder Das. Als Bürgerin der Schweiz finde ich das Projekt "Titlis" sehr schön und am richtigen Ort.Und hoffe,das es gebaut wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Stefan Gisler (Stefan Gisler)
    Die wird dann sicher schön, cool und ein Vorzeigeobjekt..... Kostet dann aber vermutlich doppelt so viel. ;-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen