Neues Festival soll Musikfans nach Andermatt locken

«AndermattLive» ist ein neues Musikfestival, welches im März zum ersten Mal stattfindet. Insgesamt werden an zwei Tagen 16 Konzerte geboten, zu welchen man rund 1600 Gäste erwartet. Hinter dem Festival stehen drei junge Frauen, welche sich erstmals an ein solches Projekt wagen.

Das erste Festival «AndermattLive» ist am 20. und 21. März 2015 geplant. Am Mittwoch informierten die Organisatorinnen über das Konzept und Programm. Hinter dem Festival stehen drei jungen Frauen, die sich erstmals an ein solches Projekt wagen, nämlich Elena von Wyttenbach, Shane Lutomirski und Jenny Russi. Letztere ist die Tochter von Bernhard Russi und hatte die ursprüngliche Idee für ein solches Festival in Andermatt.

16 Konzerte auf vier verschiedenen Bühnen

Die Organisatorinnen erwarten an den zwei Tagen rund 1600 Besucherinnen und Besucher. Mit 16 Konzerten auf vier verschiedenen Bühnen wolle man zwar ein grosses, für Andermatt aber nicht zu grosses Festival organisieren. Zudem will man explizit auch Skitouristen ansprechen: «Wir wollen Musikkultur und Schneesport vereinen», sagt Jenny Russi. «Somit bieten wir Aprés-Ski einmal anders.» Beim am Mittwoch präsentierten Musikprogramm fällt auf, dass sowohl auf bekannte, wie auch weniger bekannte Bands aus dem In- und Ausland gesetzt wird. «Das musikalische Konzept ist sehr familiär und gemütlich, mit viel handgemachter Musik», so Russi. So seien bewusst viele Singer-Songwriter im Programm.