Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die Tourismus-Offensive rund um die Klewenalp soll auch den Einheimischen zugute kommen. abspielen. Laufzeit 04:09 Minuten.
04:09 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 28.12.2018.
Inhalt

Neues Zentrum in Beckenried Gemeinden rund um die Klewenalp spannen zusammen

Das Zentrum soll die zentrale Anlaufstelle für Touristinnen und Touristen sein und die Region gezielter vermarkten.

Den Auftrag erteilt für dieses neue Zentrum in Beckenried haben die Tourismus-Organisationen der Gemeinden Ennetbürgen, Buochs, Beckenried, Emmetten, Isenthal und Seelisberg. Das sogenannte Dienstleistungszentrum soll aber mehr sein als nur ein Raum mit vielen Prospekten und Informationen, sagt der Geschäftsführer der Bergbahnen Beckenried-Emmetten, Roger Joss: «Alle Leute, die für das Marketing der Region arbeiten, werden in diesen Büro-Räumlichkeiten anwesend sein.»

Ziel sei es, dass hier ab Neujahr alle Fragen der Gäste geklärt sowie Tickets und Souvenirs gekauft werden können. Im Fokus stünden dabei Gäste aus der Schweiz, welche heute schon den Grossteil der Besucherinnen und Besucher der Klewenalp-Region ausmachten.

Touristen blicken von der Klewenalp in die Ferne.
Legende: Durch die Zusammenarbeit aller Tourismus-Vereine rund um die Klewenalp sollen mehr Gäste in die Region geholt werden. Keystone

Das neue Zentrum befindet sich direkt bei der Talstation der Klewenalpbahn. Zusätzlich gebe es im Sommer eine Anlaufstelle bei der Schiffstation. Mit diesem gemeinsamen Effort sollen mehr Gäste in die Region geholt werden können, sagt Roger Joss. Hierfür habe man auch zwei zusätzliche Stellen geschaffen. Für die ganze Vermarktung stehe ein Budget von jährlich 400'000 Franken zur Verfügung.

Mit diesen 400'000 Franken jährlich können wir gemeinsam als starke Region auftreten.
Autor: Roger JossGeschäftsführer Bergbahnen Beckenried-Emmetten

Finanziert wird die neue Zusammenarbeit aus einem Topf, in welchen die Bergbahnen Beckenried-Emmetten sowie die Tourismus-Vereine der beteiligten Gemeinden einzahlen. Konkret geben die Tourismus-Vereine künftig 90 Prozent der Gelder für die Tourismus-Förderung und aus den Kurtaxen in diesen Topf.

Auch die Einheimischen sollen profitieren

Für das neue Informations-Zentrum haben die Bergbahnen Beckenried-Emmetten eine Leistungsvereinbarung mit dem Verein Tourismusregion Klewenalp abgeschlossen – er vertritt die Interessen der verschiedenen Tourismus-Organisationen rund um die Klewenalp.

Laut Präsidentin Ursi Aschwanden ist die neue Zusammenarbeit nicht nur für die Gäste positiv, sondern auch für die Einheimischen. Beispielsweise könnten so das Grundangebot im öffentlichen Verkehr oder Arbeitsplätze in der Region gesichert werden.

Wenn wir viele Gäste hier haben, haben wir auch gute Bus- und Schiffsverbindungen.
Autor: Ursi AschwandenPräsidentin Verein Tourismusregion Klewenalp

Trotz des neuen Dienstleistungs-Zentrums in Beckenried bleiben die Tourismus-Büros in den einzelnen Gemeinden bestehen. Denn vielen Gästen sei es wichtig, direkt vor Ort Informationen zu bekommen oder dort Billete kaufen zu können.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.