Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Nidwaldner FDP schickt drei Leute in den Regierungswahlkampf

Neben den Bisherigen Yvonne von Deschwanden und Hans Wicki soll der Buochser Bankfachmann Alfred Bossard für die Partei ins Rennen.

Alfred Bossard, Yvonne von Deschwanden und Hans Wicki
Legende: Alfred Bossard, Yvonne von Deschwanden und Hans Wicki (von links nach rechts) steigen für die FDP ins Rennen. SRF

Die Partei hat am Donnerstagabend in Hergiswil neben den beiden Bisherigen Yvonne von Deschwanden und Hans Wicki den 57-jährigen Alfred Bossard nominiert. Mit Bossard will die FDP den dritten Sitz im Regierungsrat, der durch den Rücktritt von Gerhard Odermatt frei wird, verteidigen.

Alfred Bossard ist Leiter der Raiffeisenbank Vierwaldstättersee-Süd. Er war ab 1992 während neun Jahren Gemeinderat von Buochs und anschliessend bis 2010 Mitglied des Nidwaldner Landrats.

Einstimmige Nomination aller Kandidaten

Die Nomination der beiden bisherigen FDP-Regierungsratsmitglieder - Yvonne von Deschwanden, Gesundheits- und Sozialdirektorin sowie Frau Landammann, und Hans Wicki, Baudirektor - war unbestritten. Auch Bossard wurde einstimmig nominiert.

Heute setzt sich die Nidwaldner Exekutive aus drei Mitgliedern der FDP und je zwei der CVP sowie der SVP zusammen. Die Wahlen finden am 23. März statt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.