Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Nun auch in Luzern Viele Junge gehen gegen Rassismus auf die Strasse

Der Hashtag «Black Lives Matter» mobilisiert auch in der Schweiz: Die Demonstration in der Stadt Luzern richtete sich generell gegen Diskriminierung.

  • Hunderte versammelten sich heute in der Stadt Luzern, um gegen Rassismus und Diskriminierung zu demonstrieren.
  • Ihre Message: Rassismus ist nicht nur in den USA, sondern auch in der Schweiz ein Problem.
  • In den abgesperrten Bereich wurden nur so viele Leute gelassen, wie es der Bund erlaubt: nämlich 300. Sie mussten ihre Namen angeben und eine Maske tragen. Rundherum aber versammelten sich weitere Personen.

Regionaljournal Zentralschweiz; 13.06.2020, 17:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Karl Kirchhoff  (Charly)
    Ich finde es gut, dass die Jungen endlich aus dem Quark kommen! Bei den Alten, gibts leider noch immer viele ewig Gestrige, die lieber alles so lassen würden, wie es war und ist. Nutzt euer Wahlrecht und verändert, zum Besseren!
  • Kommentar von Konrad Schläpfer  (Koni)
    Diese Jungen sind ja auch weniger Corona gefährdet. Trotzdem sind solche Demonstrationen eine Riesendummheit!
    1. Antwort von Ursula Müller  (PennyLane)
      Solche Demos, die regierungskonform sind, sind anscheinend gar kein Problem. Wobei andere Demos wie z.B. gegen die Massnahmen des Bundesrates oder gegen 5G in den letzten 3 Monaten sofort aufgelöst wurden - und dies, obwohl es längst nicht so viele Teilnehmer hatte wie diese Demo gestern. Da sieht man es doch: Demo ist nicht gleich Demo! Ist doch ziemlich offensichtlich, was da läuft, oder etwa nicht?