Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Obwalden: Auftakt für Projekt Zeitgutschriften gelungen

Wer in jüngeren Jahren ältere Menschen betreut, erhält später im Alter für die gleiche Dauer eine Betreuung. Am Samstag wurde dafür die Genossenschaft KISS Obwalden gegründet.

Portrait der Sarner Gemeinderätin Manuela von Ah
Legende: Gemeinderätin Manuela von Ah ist begeistert vom Projekt. SRF

Treibende Kraft hinter dem Projekt ist Manuela von Ah. Die 49-jährige Gemeinderätin von Sarnen beschäftigt sich seit über zwei Jahren mit der Betreuung im Alter. «Bis jetzt haben sich über 30 Freiwillige gemeldet, die gerne ältere Menschen im Alltag betreuen wollen. Allerdings fehlen zurzeit noch diejenigen, die eine Unterstützung in Anspruch nehmen wollen» sagte Manuela von Ah am Sonntag im Regionaljournal. 

Das System basiert auf Vertrauen
Autor: Manuela von AhGemeinderätin Sarnen

Beim System mit Zeitgutschriften hilft eine jüngere Person einer älteren beim Einkaufen, Kochen, Putzen, bei Fahrdiensten oder Gartenarbeiten. Die geleisteten Stunden werden gutgeschrieben und können eingelöst werden, wenn der junge Mensch später selber auf Hilfe angewiesen ist.

«Das System basiert auf Vertrauen. Eine Garantie kann die Genossenschaft heute nicht abgeben, dass die Gutschrift ihren Wert behält», erklärte von Ah weiter. Wer Leistungen bieten oder in Anspruch nehmen will, muss Mitglied der Genossenschaft KISS Obwalden sein. Leistungen beziehen können zurzeit nur Menschen ab 65 Jahren, die auch bedürftig sind.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.