Zum Inhalt springen

Header

Audio
Startschuss in Sachseln: Geri Britschgi, der Herr über die Wegweiser
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 18.12.2019.
abspielen. Laufzeit 03:25 Minuten.
Inhalt

Obwaldner Wanderwege 3000 neue Tafeln für Obwaldner Wegweiser

Falsche Zeitangaben, nicht korrekte Ortsnamen oder einfach nur schlechter Zustand: In Obwalden gibt es neue Wegweiser.

Es ist eine ziemlich aufwendige Arbeit, die sich der Verein Obwaldner Wanderwege vorgenommen hat: In den nächsten Jahren sollen alle Wegweiser ersetzt werden.

Denn die alten seien zum Teil nicht mehr aktuell, sagt der technische Leiter Geri Britschgi: «Jeder Wanderer kennt das: Ein Wegweiser gibt an, es gehe noch eine Stunde. Nach einer Viertelstunde steht wieder: eine Stunde. Zum gleichen Ziel.»

Solche Fehler wolle man nun ausmerzen. Ein Computerprogramm habe geholfen, die Wanderzeiten zu berechnen. Aber der Verein habe sich nicht nur darauf verlassen, die Mitglieder hätten auch selber die Wanderschuhe angezogen und die Zeiten gemessen.

Wir sind probegewandert. Nicht auf allen Routen, aber auf einzelnen.
Autor: Geri BritschgiVerein Obwaldner Wanderwege

Auch die Ortsnamen hat der Verein kontrolliert. Nun können die neuen Wegweiser montiert werden. Am Mittwoch war der Startschuss mit dem ersten Wegweiser in Sachseln. Es wartet aber noch viel Arbeit: Insgesamt wird der Verein 3000 Tafeln auf den 650 Wegweisern im Kanton ersetzen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen