Initiative eingereicht Parkhaus Musegg dürfte vors Volk kommen

In der Stadt Luzern dürfte das Stimmvolk den Grundsatzentscheid fällen für oder gegen ein privates Car-Parkhaus unter dem Musegghügel. Das Komitee aus CVP, FDP, SVP und Wirtschaft hat die nötigen Unterschriften für die entsprechende Volksinitiative beisammen.

Einfahrt eines Parkhauses unter dem Musegghügel Luzern (Visualisierung). Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: So könnte die Einfahrt in das von privater Seite geplante Parkhaus unter dem Musegghügel aussehen. zvg (Visualisierung)

Wie das Komitee am Dienstag mitteilte, sammelte es innert kurzer Zeit gegen 2500 Unterschriften. Die beglaubigten Unterschriften sollen am Mittwoch, 17. Mai, eingereicht werden.

Die Initiative «Aufwertung der Innenstadt» verlangt von Stadtrat und Parlament, dass die abgebrochene Planung des Parkhaus-Projekts wieder aufgenommen wird. Zudem soll der Stadtrat eine Vorlage ausarbeiten die aufzeigt, wie die Carparkplätze beim Schwanenplatz aufgehoben werden können.

Privates Projekt für 150 Millionen Franken

Die Initianten wollen mit dem Parkhaus das Parkierungsproblem der Cars in der Stadt Luzern langfristig lösen. Angesichts der Eröffnung der Mall of Switzerland in Ebikon müsse die Luzerner Innenstadt für Einkäufe attraktiver werden, schreiben die Initianten.

Die unterirdische Anlage sieht 36 Carparkplätze, 661 Abstellflächen für Autos und eine Fussgängerverbindung in die Altstadt vor.