Parkhotel Vitznau mit durchzogener erster Saison

Es war die erste Saison nach der Renovation für das Parkhotel in Vitznau. Im Frühling öffnete der Luxuspalast, der für 270 Millionen Franken renoviert wurde, wieder seine Türen. Für General-Manager Urs Langenegger war es eine gute Saison. Die Auslastung lag allerdings nur bei 40 Prozent.

Hotelgebäude am Vierwaldstättersee Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: In seiner ersten Saison nach der Renovation war das Parkhotel in Vitznau zu 40 Prozent ausgelastet. SRF

Über drei Jahre wurde gebaut im Parkhotel Vitznau. 270 Millionen Franken investierte der österreichische Investor Peter Pühringer. Zum Hotel gehören auch eine Neuro-Rehabilitationsklinik und ein Finanzinstitut.

Auslastung bei 40 Prozent

Die erste Saison sei gut gewesen, sagt der General-Manager des Parkhotels, Urs Langenegger. Die Auslastung lag laut Langenegger bei 40 Prozent. Und auch die beiden Restaurants des Hotels seien gut gestartet. An schönen Tagen sei die Seeterrasse voll gewesen.

Für Vitznau sei sehr wichtig, dass das Parkhotel jetzt wieder offen sie, sagt Gemeindepräsident Noldi Küttel. Das Parkhotel sei ein wichtiger Arbeitgeber für die Gemeinde, und die Akzeptanz im Dorf sei gross.

Eine Umfrage in Vitznau ergibt allerdings ein anderes BIld. Es gibt Vitznauerinnen die schon im Parkhotel waren - bei Einladungen durch Investor Pühringer oder an Tagen der offenen Tür. Viele sagen aber, für sie sei das Hotel zu teuer.