Branchenorganisation Milch Peter Hegglin ist neuer BO Milch Präsident

Der Zuger CVP-Ständerat Peter Hegglin tritt die Nachfolge von Markus Zemp als Präsident der Branchenorganisation Milch (BO Milch) an. Der Vorstand der Branchenorganisation hat ihn auf Vorschlag einer Findungskommission nominiert. Er wurde an der Delegiertenversammlung am 27. April gewählt.

Peter Hegglin im Garten am Telefon Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Landwirt und Ständerat Peter Hegglin wird neuer Präsident der Branchenorganisation Milch. Keystone

Der Vorstand zeigt sich überzeugt, mit Hegglin den richtigen Nachfolger für Zemp gefunden zu haben. Nach einem Hearing mit dem gelernten Meisterlandwirt schlug er ihn als neuen Präsidenten vor, schreibt die BO Milch in einer Mitteilung. Nach Ansicht der Findungskommission entspricht Hegglin dem vorgegebenen Profil optimal. Am 27. April wurde der Zuger Ständerat gewählt.

Zusatzinhalt überspringen

Die Branchenorganisation Milch ist eine Plattform der Schweizerischen Milchwirtschaft. Mitglieder sind 45 Organisationen der Milchproduzenten und der Milchverarbeiter sowie Einzelfirmen der Industrie und des Detailhandels. Mit dem Zusammenschluss von über 95 % der Schweizerischen Milchmenge hat die BO Milch eine umfassende Repräsentativität.

Bauer und Ständerat

Der gelernte Meisterlandwirt hatte von 1992 bis 2002 diverse Tätigkeiten im Zuger und Schweizer Bauernverband (SBV) inne. Unter anderem war Peter Hegglin von 1996 bis 2002 SBV-Vizepräsident. 14 Jahre lang war er Finanzdirektor des Kantons Zug. Seit 2015 sitzt der CVP-Politiker im Ständerat.

Die BO Milch ist eine Schnittstelle von Michproduzenten und Verarbeitern. «Als Präsident muss ich da neutral sein. Aber mein Ziel ist es schon, dass die Produzentenpreise ein Niveau erreicht, das eine Zukunft ermöglicht», sagt Peter Hegglin im Gespräch mit Radio SRF.