Philomena Colatrella ist neue starke Frau bei der CSS

Erster Arbeitstag für Philomena Colatrella als neue Chefin der Krankenkasse CSS mit Sitz in Luzern. Die 48-jährige Luzerner Anwältin ist die erste Frau in der Chefetage einer grossen Schweizer Krankenkasse.

Die neue CSS-Chefin Philomena Colatrella. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Philomena Colatrella will im Streit um wachsende Gesundheitskosten den Dialog stärken. zvg/CSS

Philomena Colatrella mag Blumen sehr. Entsprechend ist ihr Büro am ersten Arbeitstag mit Blumen geschmückt. Die 48-jährige Luzerner Anwältin übernimmt den Chefposten bei der Krankenkasse CSS von Georg Portmann, der in den Ruhestand geht.

Die CSS mit Sitz in Luzern ist mit 1,8 Versicherten und fast 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die führende Krankenkasse der Schweiz.

Als neue Chefin des Versicherungskonzerns dürfte sie vor allem auf ihre Fähigkeiten als Kommunikatorin setzen. Eine der grossen Herausforderungen dürften die wachsenden Gesundheitskosten sein.

Erste Frau in dieser Position

Da wollen viele Parteien mitreden, weshalb es wichtig sei, dass der Dialog sich nicht verhärtet, sagt Colatrella. Miteinander reden und so Hindernisse überwinden. Die Frau, welche fünf Sprachen fliessend spricht, wird so oder so neuen Wind in den Branchenverband bringen: Sie ist die erste Frau überhaupt, die auf dem Chefsessel einer grossen Krankenkasse Platz nimmt.