Zum Inhalt springen

Header

Ein Porträt von Hansjörg Felber, der den Goldenen Uristier 2018 erhält.
Legende: Hansjörg Felber erhält den Goldenen Uristier 2018. Bildungs- und Kulturdirektion des Kantons Uri
Inhalt

Preis für Alpentöne-Gründer Hansjörg Felber erhält den Goldenen Uristier 2018

Er gründete das Alpentöne-Festival in Altdorf und leitete es 18 Jahre lang. Nun wird Hansjörg Felber für sein kulturelles Schaffen geehrt.

Der diesjährige Goldene Uristier geht an Hansjörg Felber. Er habe «viele Impulse gesetzt, um Uri als offenen Kulturkanton zu gestalten», schreibt die Urner Regierung.

Politiker und Festival-Gründer

Acht Jahre lang sass Hansjörg Felber im Altdorfer Gemeinderat, ausserdem vertrat er Altdorf ebenso lang im Urner Landrat. Während dieser Zeit habe er dafür gesorgt, dass Altdorf sich im Bereich der öffentlichen Kunst und Architektur profiliert habe, heisst es in einer Mitteilung der Urner Kunst-und Kulturstiftung. 1999 übernahm er die Leitungs des Festivals Alpentöne. Seither habe er das Profil des Festivals geprägt, so die Stiftung.

Preisübergabe im Januar

Der Goldene Uristier wird in Form einer Ehrennadel übergeben. Die Feier ist am 5. Januar im Haus für Kunst in Altdorf.

Der Goldene Uristier wird seit 2011 von der Urner Regierung verliehen. Er wird an Persönlichkeiten oder Institutionen vergeben, die sich in besonderer Weise für das Urner Kulturleben eingesetzt haben.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Mehr aus ZentralschweizLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen