Zum Inhalt springen
Inhalt

Pilatus Flugzeugwerke Produktion des PC-6 wird nach 60 Jahren eingestellt

Der «Pilatus Porter» machte den Flugzeughersteller international bekannt. Nun wird er nur noch bis 2019 produziert.

Der PC-6 beim Start
Legende: Seit 1959 stellte Pilatus insgesamt 500 PC-6 in Stans her. Knapp 100 Maschinen wurden in den USA produziert. ZVG Pilatus

Die Pilatus Flugzeugwerke mit Sitz in Stans sehen für den «robusten Alleskönner» PC-6 nur noch begrenzte Entwicklungschancen. Mit dem PC-6 schaffte Pilatus einst den internationalen Durchbruch.

Aufgrund des hohen Alters und stetig wachsender Anforderungen für die Zertifizierungen sei die Weiterentwicklung des PC-6 nur noch sehr bedingt möglich, begründet Pilatus den Schritt.

Weitere 20 Jahre Support-Leistungen

Kunden könnten den PC-6 noch bis Mitte 2018 bestellen, das Angebot sei aber limitiert. Bestehende Kunden würden noch mindestens 20 Jahre Support erhalten, damit der Einsatz des Mehrzweckflugzeugs gewährleistet bleibe.

Der PC-6 ist auch unter dem Namen «Pilatus Porter» bekannt. Er kann auf extrem kurzer Distanz starten und landen und wurde dafür ausgelegt, auf jeglicher Art von Start- und Landepisten, in den entlegensten Gebieten der Welt, in grossen Höhen und unter verschiedensten klimatischen Bedingungen zu operieren. Laut Pilatus gehört der PC-6 zu den am längsten produzierten Flugzeugen der Welt überhaupt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.