Zum Inhalt springen

Rangierunfall in Schwyz Bahnverkehr auf Gotthardstrecke rollt wieder

Ein Rangierunfall hat am Donnerstagabend in Schwyz die Gotthardbahnstrecke unterbrochen. Verletzt wurde beim Vorfall niemand. Der Unterbruch zwischen Arth-Goldau und Flüelen hatte grosse Auswirkungen auf den gesamten Bahnverkehr und für Pendler.

Zugskompositionen
Legende: Zugskompositionen zwischen Schwyz und Brunnen. Keystone

Ein Rangierunfall hat am Donnerstagabend in Schwyz die Gotthardbahnstrecke unterbrochen. Verletzt wurde beim Vorfall niemand.
Der Bahnverkehr auf der Gotthardachse war am Freitagmorgen stark beeinträchtigt. Reisende und Pendler mussten zwischen Arth-Goldau und Flüelen auf Ersatzbusse umsteigen.

Bahnwagen gekippt

Die SBB sagen auf Anfrage von Radio SRF , dass ein Rangierunfall Ursache der Störung sei. «Am Donnerstagabend ist ein abgestellter Wagen gegen einen Fahrleitungsmasten gedrückt worden und hat diesen zur Seite gekippt», sagt SBB-Mediensprecher Reto Schärli. Verletzt worden sei niemand, die Ursache und der Hergang des Unfalls seien Gegenstand von Abklärungen.

Mehrere Stunden kompletter Unterbruch

Wegen des Unfalls musste ein Fahrleitungsmast komplett neu gesetzt und betoniert werden. Fachdienste hätten während der ganzen Nacht gearbeitet, um die entstandenen Schäden so schnell wie möglich zu beheben.
Ab Freitagnachmittag soll der Verkehr wieder ohne Einschränkungen fahren können.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.