Zum Inhalt springen
Inhalt

Regionaljournal unterwegs Charlotte Siegwart: Warum engagiert sie sich für Flüchtlinge?

Die 57-Jährige organisiert mit anderen Freiwilligen seit drei Jahren ein Kontaktnetz für Flüchtlinge in Schwyz.

Legende: Audio Charlotte Siegwart: «Schwyz ist schon ein bisschen ein hartes Pflaster für Fremde.» abspielen. Laufzeit 14:01 Minuten.
14:01 min, aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 03.10.2018.

Der Treffpunkt von «Mitenand Schwyz», Link öffnet in einem neuen Fenster befindet sich in einer Altbauwohnung, die Private gratis zur Verfügung stellen. Flüchtlinge haben bei der Renovation geholfen, Möblierung und Ausstattung sind grösstenteils Spenden.

Ein altes Haus mit grünen Fensterläden.
Legende: Dieses Haus an der Riedstrasse 10, rund fünf Minuten vom Hauptplatz in Schwyz entfernt, ist der Treffpunkt von «Mitenand Schwyz». Es ist offen für alle. SRF

«Mitenand Schwyz» ist ein privat initiiertes Projekt, um die Begegnung zwischen Asylsuchenden und der einheimischen Bevölkerung zu ermöglichen: Beim gemeinsamen Kochen, im Schwimmunterricht, mit Spielabenden oder beim Velo reparieren.

Asylbewerberinnen und -bewerber sitzen um einen Tisch, vor sich Schulhefte.
Legende: Jeden Mittwochnachmittag gibt es einen Deutschkurs im «Mitenand». Geleitet wird er von verschiedenen Freiwilligen, hier im Bild Eva Steiner (Dritte von rechts). SRF

«Als Bernerin weiss ich, wie es ist, sich in Schwyz zu integrieren. Mir fiel dies leicht, weil ich auf ein Beziehungsnetz zurückgreifen konnte», erzählt Charlotte Siegwart. Für Menschen aus einem anderen Kulturkreis sei dies viel schwieriger. Darum engagiert sich die 57-jährige Mutter von vier Kindern ehrenamtlich neben ihrem Job als Pflegefachfrau bei der Spitex.

Leute sitzen an einem Esstisch.
Legende: Am grossen Küchentisch von «Mitenand Schwyz» treffen sich Flüchtlinge und Einheimische aus verschiedenen Schwyzer Gemeinden. SRF

Bei «Mitenand Schwyz» helfen rund 15 Freiwillige regelmässig mit. Insgesamt kann das Asylnetz aber auf über 150 Leute zählen, die das Projekt in irgendeiner Art unterstützen.

Ein Mann mit einer Pfanne voll Reis steht in einer Küche, daneben eine Frau.
Legende: Jeden Mittwochabend wird miteinander gekocht - diesmal ein afghanisches Gericht. SRF

SRF 1, Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.