Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Wie Reto Bernhard zur Kultursonne kam abspielen. Laufzeit 04:29 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 05.02.2019.
Inhalt

Restaurant Sonne Ebikon Im ehemaligen Säli geht die Kultursonne auf

Theater, Lesungen, Musik: Der Improtheater-Mann Reto Bernhard will Ebikon kulturell beleben. Das braucht «Zuversicht».

Eigentlich kam er mehr aus Zufall nach Ebikon: Mit seiner Familie hat sich Reto Bernhard in einem familienfreundlichen Quartier der Vorortsgemeinde niedergelassen. Doch dann wollte Bernhard, den viele als Gründungsmitglied des Luzerner Improvisationstheaters «Improphil» kennen, auch an seinem neuen Wohnort Theater machen. «Ich habe bald bemerkt: Hier gibt es die Seniorenbühne. Und sonst gibt es nichts.»

Seither engagiert er sich für ein neues kulturelles Zentrum. Am Anfang stand die Suche nach einem Raum. Fündig wurde er im Restaurant Sonne, das leerstehende Säli hat es ihm sofort angetan: «Es hat hier schöne Fenster und einen Holzboden, dem man anmerkt: Auf diesem wurde schon viel getanzt, es gab GV's und der Männerchor probte hier.» Ein Raum also, der das Leben bereits in sich trage, und den er wiederbeleben wolle.

Ich glaube, dass, wenn man eine Vision hat, ganz vieles Wirklichkeit werden kann.
Autor: Reto BernhardTheaterschaffender

Doch ein passender Raum alleine reichte natürlich nicht. Der Wirt musste überzeugt werden, es brauchte Freiwillige, die ihm beim Streichen der Wände oder bei der Beschaffung der technischen Anlagen halfen. Und es brauchte, so Reto Bernhard, «viel Zuversicht». Den Glauben daran, «dass, wenn man eine Vision hat, ganz vieles Wirklichkeit werden kann».

Ein Theatesaal in einer Landbeiz - Publikum im Saal, zwei Künstler mit Gitarre auf der Bühne.
Legende: Probelauf in der Kultursonne: Provisorisch hat der Verein den Raum bereits für ein Konzert hergerichtet. zvg Kultursonne

Startklar ist die Kultursonne zwar noch nicht, noch muss der Raum fertig eingerichtet werden. Doch der Plan steht: Mitte März geht es los, mit Theater, Lesungen, Konzerten. Reto Bernhard sieht es als längerfristiges Projekt: In den nächsten sieben Jahren will er die Kultursonne zum festen Bestandteil des Ebikoner Gemeindelebens machen.

Kultursonne Ebikon

Das Restaurant Sonne liegt im Zentrum von Ebikon, in der Nähe der Kirche. Der Saal des Restaurants stand einige Jahre ungenutzt leer. Das änderte sich auch nicht, als im Frühjahr 2017 das Pächterpaar Jose Carlos Gonzàles und Anna Torres das Restaurant Sonne übernahm. Durch die Zusammenarbeit des Vereins Kultursonne mit dem Gastrobetrieb wird dem Saal nun neues Leben eingehaucht. Das Programm in der «Sonne» startet Mitte März. Zuvor organisiert der Verein aber auch schon Veranstaltungen - etwa im «Löwen» oder in der Gemeindebibliothek.

Das Programm des Vereins Kultursonne Ebikon, Link öffnet in einem neuen Fenster

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?