Resultate zu den Einwohnerratswahlen in Emmen, Horw und Kriens

Die Gemeindeparlamente in den Luzerner Agglomerationsgemeinden Emmen, Horw und Kriens wurden am 1. Mai neu bestellt. Hier finden Sie die Resultate im Überblick.

In den Gemeindeparlamenten der Agglomeration verlieren die bürgerlichen Parteien leicht, die Linke kann in allen drei Gemeinden zulegen. Trotzdem bleiben FDP, SVP und CVP in den Einwohnerräten von Emmen, Horw und Kriens die dominierenden Parteien.

Da der Einwohnerrat von Kriens verkleinert wurde, können die Resultate nicht 1:1 mit denjenigen von vor vier Jahren verglichen werden. Trotzdem konnten die Grünen und die Grünliberalen ihre Sitzzahl halten.

Für die SVP gewählt wurde unter anderem Nationalrätin Yvette Estermann. Die Bundesparlamentarierin kandidierte auch für das Lokalparlament, weil sie ihrer schwächelnden Ortspartei unter die Arme greifen wollte.

Sitzverteilung in den Einwohnerräten von Emmen, Horw, Kriens


Partei
2012
2016+ / -
Emmen 40 Sitze
SVP10
11
(+1)

FDP11
10
(-1)

CVP109
(-1)

SP56
(+1)

Grüne34
(+1)

GLP1-
(-1)





Kriens neu 30 (-6) Sitze
CVP97
(-2)

SVP87
(-1)

FDP76
(-1)

SP75
(-2)

Grüne44
(-)

GLP
1
1
(-)





Horw 30 Sitze
CVP99
(-)

FDP
77
(-)

SVP
76
(-1)

L2078
(+1)

.