Zum Inhalt springen

Bürgenstockbahn Retour ohne Halbtax? - Das macht dann 50 Franken.

Ab Ende August fährt die Bürgenstockbahn wieder. Ein Retourbillett ohne Ermässigung kostet 50 Franken.

Die Bürgenstockbahnen werden verladen.
Legende: Die Wagen wurden in Luzern gefertigt und dann über den Seeweg nach Kehrsiten geschifft. Keystone

Eine Fahrt mit der neuen Standseilbahn auf den Bürgenstock hat ihren Preis: Eine einfache Fahrt ohne Ermässigung kommt auf 25 Franken zu stehen, eine Retourfahrt schlägt mit 50 Franken zu Buche. Wer ein GA oder ein Halbtax besitzt, bezahlt die Hälfte. Ein stolzer Preis, zumal die Fahrt von Kehrsiten auf den Bürgenstock nur rund 5 Minuten dauert.

Da die Bahn nicht subventioniert wird, mussten wir die Preise relativ hoch ansetzen.
Autor: Bruno SchöpferProjektleiter Bürgenstock-Resort

«Wir hätten es begrüsst, wenn die Bürgenstockbahn in das ÖV-Angebot hätte integriert werden können», sagt Bruno Schöpfer, Projektleiter des Bürgenstock-Resort. Die Verhandlungen mit den verschiedenen Partnern seien lange und intensiv gewesen - man habe sich schliesslich nicht gefunden.

Am bequemsten nach Kehrsiten gelangen Gäste per Schiff. Die SGV, die Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee, hätte es denn auch gerne gsehen, wenn Besitzer eines GAs oder einer Tageskarte auch die Bahn auf den Bürgenstock kostenlos benutzen könnten. «Jetzt ist die Schifffahrt nach Kehrsiten über das Abonnement gedeckt - und die Fahrt mit der Bürgenstockbahn muss zusätzlich bezahlt werden», sagt SGV-Direktor Stefan Schulthess.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.