Zum Inhalt springen
Inhalt

Rettungsaktion an Kleiner Emme Schulklasse von raschem Wasseranstieg überrascht

Die Schüler und Begleitpersonen konnten dank einem Grosseinsatz von Rettungskräften in Sicherheit gebracht werden.

Am Dienstagmittag ist eine Schulklasse aus dem Kanton Luzern auf einer Wanderung von der stark ansteigenden Emme überrascht worden. Alle konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden.

Wasserpegel der Emme stieg rasch an

Im Gebiet wo die Fontanne in die kleine Emme fliesst, wurde die Wandergruppe (39 Sekschüler und vier Begleitpersonen) vom stark ansteigenden Gewässer überrascht und geriet in Not. Dank einem Grossaufgebot von Polizei, Feuerwehr, Ambulanzteams und der Rega konnten alle aus dem Gefahrenbereich gerettet werden. Ein Kind sei aus der Luft von einer Flussinsel gerettet worden. Einige Schüler haben sich leicht verletzt.

Die Luzerner Polizei rät deshalb, Gewässer gut im Auge zu behalten und sich bei hohen Wasserständen von Flüssen und Bächen fern zu halten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.