Rigi-Bahnen: Verzögerung bei der Bahnstation Rigi-Kaltbad

Aufgrund zweier Einsprachen liegt für das neue Stationsgebäude am Bahnhof Rigi Kaltbad noch keine Baubewilligung vor. Beim Bau ist mit einer Verzögerung von mindestens einem Jahr zu rechnen.

Visualisierung der Bahnstation Rigi Kaltbad. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: So soll die Bahn-Station Rigi Kaltbad dereinst aussehen. ZVG (Swiss Interactive AG, Aarau)

«Nicht nur für uns, sondern auch für die Bevölkerung ist diese Verzögerung ärgerlich», sagt Peter Pfenniger, Direktor der Rigi-Bahnen gegenüber Radio SRF. Wie die «Neue Luzerner Zeitung» vom Freitag schreibt, waren ursprünglich zehn Einsprachen eingegangen - bis auf zwei seien dank eines Kompromisses alle zurückgezogen worden. Widerstand gibt es vor allem wegen den Dimensionen des Projektes. Deshalb hat die Gemeinde Weggis noch keine Baubewilligung erteilt.

Mindestens ein Jahr Verzögerung

Der Bahnhof Rigi-Kaltbad wird nun statt 2014 frühestens im Jahr 2015 fertig. Die geplante Bahnstation ist Teil des Grossprojektes «Neue Bahnhofanlage Rigi Kaltbad», deren erste Etappe mit dem Bau der Bahnanlagen im Verlauf des vergangenen Jahres realisiert werden konnte. Das gesamte Projekt kostet knapp acht Millionen Franken.