Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Schulreise über den Röstigraben: «C'est une bonne idée»

Französisch ist in der Deutschschweiz nicht das beliebteste aller Schulfächer - dennoch muss es sein. Um den Unterricht attraktiver zu gestalten, trifft eine Seetaler Klasse auf eine aus dem Berner Jura.

Gruppenfoto der Schulklassen aus Hitzkirch und La Neuveville.
Legende: «Bitte lächeln» oder «Souriez, s'il vous plaît»: Gruppenfoto der Schulklassen aus Hitzkirch und La Neuveville. SRF/Martina Koch

Das Projekt Schulreise PLUS, Link öffnet in einem neuen Fenster vermittelt Treffen zwischen Schulklassen aus zwei Sprachregionen. Damit soll mit einer Schulreise auch gleich ein Sprachaustausch stattfinden. Von diesem Angebot profitiert eine Sekundar-Klasse aus Hitzkirch: Sie erkundet zusammen mit ihrer Partnerklasse aus La Neuveville die Stadt Luzern.

«Die Westschweizer sprechen besser deutsch als wir französisch», sagt eine Schülerin. Dennoch sei ein solches Treffen viel spannender als Französisch-Unterricht im Klassenzimmer. Dieser Meinung ist auch der Klassenlehrer Urs Bühlmann: «Wir können so den Jugendlichen zeigen, dass Französisch tatsächlich existiert. Jetzt können sie anwenden, was sie gelernt haben».

Ganz so einfach ist es jedoch nicht: Es braucht Mut, tatsächlich französisch zu sprechen. Auch wenn die Schülerinnen und Schüler aus Hitzkirch nach einem gemeinsamen Tag mit der Klasse aus La Neuveville natürlich nicht fliessend französisch sprechen: Der Röstigraben ist ein kleines bisschen kleiner geworden.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.