Zum Inhalt springen

Header

Audio
Ein Rundgang durch die Ausstellung «Made in Witzerland»
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 11.06.2020.
abspielen. Laufzeit 06:43 Minuten.
Inhalt

Schweizer Humor Sind Herr und Frau Schweizer lustig?

Die neue Ausstellung «Made in Witzerland» des Forum Schweizer Geschichte Schwyz erkundet den humoristischen Kern der Schweiz und erheitert die Besucher.

Schweizerinnen und Schweizer gelten als tüchtig, bescheiden und pünktlich. Aber sind sie auch lustig? Dieser Frage geht die Ausstellung «Made in Witzerland» nach mit Karikaturen der letzten drei Jahrhunderte, zeitgenössischen Cartoons und wichtigen Figuren wie HD Läppli und Clown Grock. «Made in Witzerland» thematisiert auch Alltagskomik, schweizerische Stereotypen und Klischees sowie politisch und sozial unkorrekte Witze.

Drei Appenzeller sitzen auf einer Bank und reden miteinander.
Legende: Die Ausstellung spielt auch mit Klassikerin, wie hier mit den drei Appenzellern aus der Käsewerbung. ZVG

Ganze Vielfalt des Humors wird gezeigt

In der «guten alten Fernsehstube», die im Museum eingerichtet wurde, können sich die Besucher Ausschnitte aus Schweizer Comedy-Sendungen und Kinokomödien auf flimmernden Bildschirmen ansehen. Dabei geht es um das gemeinsamen Lachen vor dem Fernsehen. Auch der unterschiedliche Humor von Frau und Mann wird aufgezeigt.

Ein nachgebautes Wohnzimmer mit Fernseher.
Legende: Das Lachen Zuhause vor dem Fernseher wird in einer nachgebauten Stube thematisiert. ZVG
Ein nachgebautes WC mit Wandkritzeleien.
Legende: Für die Illustration des unterschiedlichen Humors von Mann und Frau wurden Toiletten mit Wandkritzeleien nachgebaut. ZVG

Die Ausstellung zeigt auch, dass Humor nicht halt vor der Kunst macht. Gezeigt werden Arbeiten des Künstlerduos Fischli/Weiss. Eine grosse Plattform erhält auch die Satirezeitschrift «Nebelspalter».

Die Ausstellung zeigt Zeitungsausschnitte.
Legende: Die Satirezeitung Nebelspalter erhält eine eigene Ecke. ZVG

Auch Besucherinnen und Besucher können Lustiges beitragen

Da Humor auch etwas sehr Subjektives ist, können die Besucherinnen und Besucher aufschreiben, was sie besonders lustig finden. Dafür liegt ein schwarzes Witzebuch auf, wo jede Person ihren Lieblingswitz aufschreiben kann.

Die Ausstellung entstand im Hinblick auf das 25-Jahr-Jubiläum des Museums, welches am vergangenen Wochenende mit einem grossen Fest hätte gefeiert werden sollen. Ursprünglich wäre die Eröffnung im April geplant gewesen. Das Fest fiel wegen Corona aus. Die neue Ausstellung dauert bis am 24. Januar 2021.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen