Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio So sah der Parkplatz in Burgdorf aus. Thomas Huwyler, wird in Zug alles anders? abspielen. Laufzeit 02:20 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 15.08.2019.
Inhalt

Schwing- und Älplerfest Zug Die Parkplätze sind gar nicht so begehrt

Erst rund 350 Personen haben einen Parkplatz reserviert. Möglich ist aber, dass einige die Reservation vergessen haben.

Ganze 5000 Parkplätze haben die Organisatoren für das eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug vorgesehen. Und eigentlich sieht das System vor, dass die Besucherinnen und Besucher, die mit dem Auto anreisen, ihren Parkplatz im Voraus reservieren. Doch bis jetzt sind erst gut 350 Reservationen eingegangen.

Wissen denn die Autofahrerinnen und Autofahrer überhaupt von diesem System? Bereits am Fest in Burgdorf sei dasselbe System angewendet worden, sagt Thomas Huwyler, Geschäftsführer des Schwing- und Älplerfests Zug. Er hofft, dass die wenigen Reservationen eher darauf hindeuten, dass die meisten Besucherinnen und Besucher mit dem öffentlichen Verkehr anreisen. Das öV-Anfahrtsticket sei ja im Arenaticket mit einbegriffen: «Es kann sein, dass dieses System sehr gut funktioniert.»

Auf diejenigen, die trotzdem ohne vorherige Reservation mit dem Auto anreisen, sei man aber vorbereitet, versichert Huwyler. Sie könnten vor Ort ein Parkplatzticket lösen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?