Zum Inhalt springen
Inhalt

Zentralschweiz Schwyzer und Urner Kantonalbanken mit soliden Ergebnissen

Bei der Schwyzer Kantonalbank ist man zufrieden mit dem vergangenen Geschäftsjahr. Obwohl der Jahresgewinn mit 72,5 Millionen Franken tiefer liegt als im Jahr zuvor, sei das Ergebnis besser als erwartet, meldet die SZKB. Auch die Urner Kantonalbank vermeldet einen tieferen Jahresgewinn.

Das Logo der Schwyzer Kantonalbank.
Legende: «Die Hauptertragsquelle der Schwyzer Kantonalbank ist und bleibt das Zinsgeschäft», sagt CEO Peter Hilfiker. Keystone

Die Hauptertragsquelle der Schwyzer Kantonalbank, der Erfolg aus dem Zinsgeschäft, erreichte mit 174,2 Millionen Franken genau den Vorjahreswert. Dass man diesen halten konnte, sei sehr erfreulich, sagte Peter Hilfiker, CEO der Schwyzer Kantonalbank im Interview mit Radio SRF. Rund 75 Prozent des Ertrags stamme aus Zinsgeschäften.

Bei den Kundengeldern wurde die 10-Milliarden-Grenze erstmals überschritten, zudem verzeichnete die SZKB 7700 Neukunden. Die Schwyzer Kantonalbank liefert, analog dem letzten Jahr, 42 Millionen Franken dem Kanton ab.

Zufriedenheit auch bei der Urner Kantonalbank

In einem Umfeld tiefer Zinsen, einer anhaltend guten Kreditnachfrage und steigender Börsenkurse hätten sich die Geschäfte der Urner Kantonalbank erfreulich entwickelt, schreibt die URKB in einer Mitteilung. Der Bruttogewinn legte um 5,2 Prozent zu, der Reingewinn verbleibe bei rund 9,6 Millionen Franken etwas tiefer als im Vorjahr. Der Kanton erhält 6,8 Millionen Franken aus dem Gewinn der Urner Kantonalbank.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.