Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Projektleiter Daniel Nussbaumer: «Nichts Aussergewöhnliches» abspielen. Laufzeit 02:25 Minuten.
Aus Regionaljournal Zentralschweiz vom 08.03.2019.
Inhalt

Seebrücke Luzern Strassenbelag muss erneut geflickt werden

Auf der Seebrücke in der Stadt Luzern muss der Belag, der vor weniger als zwei Jahren erneuert worden ist, geflickt werden. Grund dafür ist, dass sich eine Belagsnaht geöffnet hat.

Im Sommer 2017 hatte der erst drei Jahre alte Belag der Seebrücke erneuert werden müssen, weil er stark deformiert war. Dieser neue Belag habe sich bewährt, teilte die Stadt am Freitag mit. Dennoch stehen nun schon wieder Reparaturarbeiten an.

Drei Millimeter breite Naht

Im Dezember 2018 sei zwischen den beiden seeseitigen Fahrspuren das Öffnen der Belagsnaht entdeckt worden. Diese Naht erstrecke sich über zirka die Hälfte der Länge der Seebrücke.

Hintergrund sei, dass der Belag etappenweise in Bahnen in Längsrichtung eingebaut wurde, um die Brücke für den Verkehr nicht komplett sperren zu müssen, sagte Daniel Nussbaumer vom Tiefbauamt auf Anfrage. Dies, sowie klimatische Bedingungen und die hohe Belastung auf der Seebrücke hätten die Rissbildung ermöglicht.

Um das Eindringen von Wasser zu verhindern, soll die Naht nun im Rahmen von Garantiearbeiten versiegelt werden. Durchgeführt werden sollen die Arbeiten in einer Nacht zwischen dem 25. und 29. März 2019.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.