Zum Inhalt springen
Inhalt

Selbstfahrender Bus Erste Testfahrten mit Shuttle-Bus in der Stadt Zug

Der führerlose Bus dreht ab dem 25. März seine ersten Runden zwischen Bahnhof und Technologiecluster.

Roter Kleinbus auf Zuger Strassen
Legende: Der selbstfahrende Bus ist ab dem 25. März unterwegs. zvg/SBB

Der Shuttle wird von Aufsichtspersonen begleitet. Diese sorgen dafür, dass das Gefährt vom restlichen Verkehr abgeschirmt ist. Zunächst lernt der Bus die Strecke kennen.

Mit weiteren Tests soll das Betriebskonzept erstellt werden. Dabei geht es zum Beispiel um die Reaktion des Fahrzeugs auf das reale Umfeld. Falls diese Phase erfolgreich verläuft, wird der Pilotbetrieb erweitert.

Der selbstfahrende Shuttle ist ein gemeinsames Projekt von SBB, Mobility, Zugerland Verkehrsbetriebe AG, Stadt Zug und Technologiecluster Zug. Mittlerweile gibt es in verschiedenen Schweizer Städten Erfahrungen mit führerlosen Bussen.

Das Zuger Projekt wurde bereits vor einem Jahr angekündigt. Allerdings kam es zu Verzögerungen, weil das ursprüngliche Modell aus Deutschland den Anforderungen nicht genügte. Nun ist ein französisches Modell im Einsatz.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.