Zum Inhalt springen

Zentralschweiz SGV baut neues Flaggschiff für 1000 Passagiere

Die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees SGV hat grosse Pläne: Das neue Motorschiff soll 1000 Personen Platz bieten und 2017 in See stechen. Kosten soll das neue Schiff 14 Millionen Franken.

Neues Schiff auf dem See
Legende: So sieht das neue SGV-Flaggschiff aus - zumindest in der Computeranimation. zvg

Gebaut wird das neue Schiff in der SGV-eigenen Werft der Tochtergesellschaft Shiptec AG in Luzern. Es soll 63 Meter lang und 13 Meter breit werden und über eine Deckfläche von 1400 Quadratmetern verfügen und somit ähnliche Dimensionen haben wie das Dampfschiff «Stadt Luzern», das bislang grösste Schiff der Flotte.

Als erstes Schiff der SGV wird das neue aber über drei Decks verfügen. Neben Haupt- und Oberdeck wird das neue Flaggschiff auch ein Panoramadeck mit 360-Grad-Rundsicht haben.

Gestaltet wird es vom Designerbüro judel&vroljik aus Bremerhaven, das bereits die 2012 in Betrieb genommene «Saphir» gestaltet hat. Shiptec rechnet für die Fertigung des Schiffes mit rund 80'000 Arbeitsstunden. Finanzieren will die SGV das neue Schiff mit Eigenmitteln.

Die Kiellegung ist für den Sommer 2014 geplant, die Inbetriebnahme für den Frühling 2017. Auf diesen Zeitpunkt wird das fast 60-jährige Motorschiff «Rigi» ausser Betrieb genommen, die das neue Schiff ersetzen wird.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stans
    Satte 14 Millionen will die SGV für dieses Monster hinblättern. Dabei jammert sie stets, sie müsse sparen und setzte eines der 5 Dampfschiffe, die "Gallia" sogar an ihrem Jubiläumsjahr punkto Einsatz auf Sparflamme, weil "der Unterhalt der Dampfschiffe eben sehr teuer sei". Auch sei die Flüelenfahrt zwischen Weihnachten und Neujahr mit einem Dampfschiff nicht mehr rentabel. Da bleibt mir doch nur noch ein Kopfschütteln übrig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stans
    Das Flaggschiff wird also nicht mehr die "Schwyz" sein, das Schiff mit einheimischem Namen. Nimmt mich ja schon wunder, wie der neue Spross der SGV heissen wird. Und übrigens, fand sich keine Schweizer Designerfirma, die dieses Schiff mit allerlei unnötigem Schnickschnack hätte entwerfen können? Die Attraktion soll immer noch der einzigartige Vierwaldstättersee sein. Stehlt ihm und seinen schönen Dampf- und Motorschiffen nicht die Show durch einen Koloss, der so gar nicht zur Landschaft passt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen