Sika macht Rekordgewinn

Die rege Baustellentätigkeit in den milden Wintermonaten verhilft Sika zu einem Rekordgewinn von knapp 345 Millionen Franken.

Firmensitz der Sika in Baar Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Baarer Bauchemie - und Klebstoffherstellerin Sika ist im Hoch. Keystone

Der Gewinn liegt über ein Fünftel höher als im Vorjahr. Der Umsatz stieg erstmals über 5 Milliarden Franken. Ein Winter, der Bautätigkeit zuliess, hat das Resultat ermöglicht. Um 23,8 Prozent steigerte Sika den Gewinn im Vergleich zum Vorjahr. Das sei ein Rekord, teilte das in Baar ZG ansässige Unternehmen am Dienstagmorgen mit.

Der Betriebsgewinn legte um 20,9 Prozent auf 523,5 Millionen zu. Sika macht eine «hohe Wachstumsdynamik und ein diszipliniertes Kostenmanagement» für die Höchstwerte verantwortlich. Den Umsatz hatte Sika bereits Mitte Januar bekannt gegeben. Er liegt bei 5,14 Milliarden und ist damit so hoch wie noch nie.

Der Hersteller von Produkten für die Bauindustrie sowie für die Automobil-, Bahn- sowie Solar- und Windkraftindustrie profitierte unter anderem von einem milden Winter, der vielerorts die Arbeit auf Baustellen zuliess.