Skifahren auf dem Stundenplan der Schächentaler Schulen

Seit Anfang Januar läuft an den Schächentaler Schulen ein Schneesportprojekt. Primarschülerinnen und -schüler der 1. und 2. Klasse, sowie Kindergärtler der Schächentaler Schulen haben einen halben Tag pro Woche Ski- oder Langlaufunterricht.

Kinder beim Skifahren Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Schon die Kleinsten sollen für den Skisport begeistert werden. Keystone

Jeweils am Dienstagnachmittag stehen die Primarschüler der Schächentaler Schulen nicht im Schulzimmer, sondern auf Skiern. «Mit spielerischen Formen wird den Kindern von ausgewiesenen Fachpersonen der vielseitige Wintersport nähergebracht», schreiben die Schächentaler Schulen auf ihrer Homepage.

Das Projekt solle die Kinder für den Wintersport begeistern. Im Einsatz stehen ausgebildete Jugend und Sport Leiter und Skilehrer der beiden Skiclubs Unterschächen und Spiringen. So könne man auch den Nachwuchs im Skisport fördern. Ausserdem seien die Kinder durch ausreichende Bewegung lernfähiger, begründen die Schächentaler Schulen ihr Projekt.